Roth Thermoentkoppler - Wärmedämmung und Rohrleitungsführung schaffen ideale Bedingungen

Wärmeübertragung an Mischarmaturen – nein danke
Der Roth Thermoentkoppler stellt innerhalb des Roth Trinkwasser-Systems einen weiteren wichtigen Baustein zur Einhaltung der normativen Forderungen und der hygienischen Unbedenklichkeit dar. Der Roth Thermoentkoppler verhindert den Wärmeübergang vom warmen Trinkwasser auf die Entnahmearmatur sowie die anschließende Wärmeleitung auf das kalte Trinkwasser. Die thermische Trennung ist bei Aufputz-Entnahmearmaturen in Trinkwasserinstallationen mit Einbindung des Warmwasseranschlusses (PWH) in die Zirkulation wichtig. Mit dem Roth Thermoentkoppler kommt man den Anforderungen der DIN 1988-200 nach. Darin ist geregelt, dass die maximale Temperatur des kalten Trinkwassers 25 °C nicht übersteigen darf. 

Auf einen Blick
  • flexibles Bauteilkonzept
  • montagefreundlich
  • sichere thermische Entkopplung
  • hygienisch unbedenklich
  • kombinierte Wärme- und Schalldämmboxen
  • Wärmedämmung nach aktueller Normung 
Downloads