Neues Roth Trockenbau-System mit niedrigem Aufbau und flexibler Verlegung

12.03.2013

Mit dem neuen Roth ClimaComfort Trockenbau-System präsentieren die Buchenauer Roth Werke ein innovatives Flächen-Heiz- und Kühlsystem für die Modernisierung. Es punktet mit einer Minimalaufbauhöhe von nur 43 Millimetern inklusive Überdeckung. Die Struktur der Systemplatte ermöglicht flexible Verlegerichtungen – auch diagonal.

Die Installation ist einfach, schnell und montagefreundlich, da nur ein Systemplatten-Typ zum Einsatz kommt. Die Roth ClimaComfort TBS Systemplatten sind untereinander im 30 Zentimeter Raster in alle Richtungen kombinierbar und können variabel, entsprechend der Raumgeometrie, zugeschnitten werden. Durch ein spezielles Nut-/Nase-System ist ein lagegenaues Verlegen und Ausrichten der Systemplatten untereinander gewährleistet. Dies wirkt einem Verrutschen der Platten auf dem Untergrund entgegen. Die Plattenstruktur erlaubt die einfache und sichere Fixierung der Wärmeleitlamellen in verschiedenen Richtungen und Positionen der Platte. Die Roth Alu-Laserflex Systemrohre 14 Millimeter können damit waagerecht, senkrecht und diagonal verlegt werden. So eignet sich das System besonders für Modernisierungsvorhaben und ermöglicht eine optimale architektonische Gestaltungsfreiheit.

Für eine bessere Heizleistung entwickelte der führende Hersteller von Flächen-Heiz- und Kühlsystemen die Wärmeleitlamellen aus Hochleistungs-Aluminium. Das Material gewährleistet eine besonders gute Wärmeübertragung. Die Wärmeleitlamellen verfügen über Sollbruchstellen zur Anpassung auf die gewünschten Längen. Der kleinste mögliche Verlegeabstand für das diffusionsdichte und formstabile Roth Alu-Laserflex Systemrohr ist 15 Zentimeter.

Das Roth ClimaComfort Trockenbau-System eignet sich mit seinem niedrigen Eigengewicht für eine Vielzahl von Anwendungen in Modernisierung und Neubau. Die Verlegung kann auf vorhandenem, ebenem und tragfähigem Untergrund sowie auf Holzbalkenkonstruktionen erfolgen. Das ClimaComfort Trockenbau-System kann mit handelsüblichen Trockenestrich-Elementen kombiniert werden. Lange Trocknungszeiten, wie bei Nassestrich, entfallen.