Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen ThermoTerra und ThermoTerra F

Heizen und Kühlen mit Erdenergie

Die verschiedenen Leistungsklassen bis 19 kW und die hohe Vorlauftemperatur (bis zu 65 °C) prädestinieren die modernen Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen ThermoTerra für den Einsatz im Neubau und in der Modernisierung für das Ein- bis Mehrfamilienhaus.
Mit ihren sehr guten Leistungswerten sind sie für den monovalenten Betrieb vorgesehen. Dennoch ist serienmäßig zur Sicherheit und für die Antilegionellenfunktion bei der Brauchwassererwärmung ein 9 kW Heizstab eingebaut. Alle Typen der ThermoTerra Baureihe sind mit einer speziellen Energieeffizienz-Heizungsumwälzpumpe und Soleumwälzpumpe mit Energieeffizienzklasse A ausgestattet, um auch hier den Stromverbrauch des Gesamtsystems zu minimieren.

Alle Sole/Wasser-Wärmepumpen besitzen eine integrierte Wärmemengenerfassung.

Die Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen ThermoTerra bestechen nicht nur durch beste Leistungszahlen (teilweise größer 5), sondern auch durch ihre kompakte Bauweise. Hervorzuheben ist vor allem die extrem leise Betriebsweise.
Alle notwendigen Komponenten zum komfortablen und umweltschonenden Heizen sowie optional Kühlen sind platzsparend in einem ansprechenden Gehäuse untergebracht. Sie müssen nicht mehr aufwändig an der Wand montiert werden. Alle Komponenten sind werkseitig geprüft und optimal aufeinander abgestimmt.

Durch die kompakte Bauweise bieten die Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen Planungs-sicherheit und einfachste Installation. Kostbare Planungs- und Montagezeit wird so gespart.

Top-Leistungswerte

Hervorragende Leistungswerte – COP (coefficient of performance) – zeichnen die Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen ThermoTerra aus, beispielsweise ein COP von 5,05 bei 10 kW Heizleistung (B0/W35 – EN14511) für die Roth ThermoTerra 10 kW. Alle Geräte der Reihe sind mit dem Energieeffizienzlabel
A++ gekennzeichnet.

Kühlen mit der Heizung

Optional können die Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen ThermoTerra nicht nur Heizen, sondern auch Kühlen. Hierzu ist ein externes Kühlpaket (Zubehör) notwendig. Dabei wird den Räumen über die Flächen-Heiz- und Kühlsysteme im Wand-, Decken- und Fußbodenbereich Wärme entzogen und dem Erdreich zugeführt. Da diese Kühlfunktion ausschließlich durch den Erdkollektor oder die Erdsonde abgedeckt wird, spricht man vom passiven Kühlbetrieb. Die Vorrangschaltung für die Brauchwasserbereitung gewährleistet, dass im Bedarfsfall die passive Kühlung aus- und die Wärmepumpe eingeschaltet wird, bis sich das Brauchwasser auf die gewünschte Temperatur erwärmt hat. Ist die Soll-Temperatur erreicht, schaltet die Anlage wieder auf passive Kühlung. Da hierfür nur die Umwälzpumpe funktioniert und die Wärmepumpe ausgeschaltet bleibt, steht dieser komfortable Zusatzkomfort im Prinzip kostenlos zur Verfügung. Im Sommer wird somit einfach die Temperatur des Erdreiches genutzt, um die Räume angenehm abzukühlen.

  • beste Leistungszahlen
  • geringer Energieverbrauch
  • kompakte Bauweise
  • außerordentlich leise im Betrieb
  • Hydraulikkomponenten integriert
  • optional mit Kühlfunktion
  • einfache Installation
  • minimale Aufstellfläche

Roth Sole/Wasser-Wärmepumpe ThermoTerra in Kombination mit Wärmespeicher Roth Thermotank Quadroline

Produkte

Roth Sole/Wasser-Wärmepumpen ThermoTerra und ThermoTerra F

ThermoTerra

Mit einer Leistungsstärke von 4 bis 19 kW zum Heizen und passiven Kühlen sowie einem kompakten Innenleben überzeugt die Roth ThermoTerra.
Wärmeerzeuger und Hydrauliksystem sind optimal aufeinander abgestimmt und im Gerät mit kleiner Stellfläche integriert. Für eine schnelle und einfache Installation müssen sie nicht mehr wie bei herkömmlichen Anlagen in modularer Bauweise einzeln geplant und zusammengeführt werden. Die Vorlauftemperaturen betragen bis zu 65 °C.
Der Kältekreis befindet sich im unteren Bereich der Wärmepumpe in einer herausnehmbaren Multibox. Dadurch wird der Verdichter besonders gedämmt, wodurch der Betrieb nahezu lautlos ist.

Roth ThermoTerra F

Die ThermoTerra F ist im Wesentlichen identisch mit der Roth ThermoTerra. Der Aufbau und die hydraulischen Komponenten sind baugleich. Das Besondere ist die frequenzgeregelte Betriebsweise. Erhältlich ist die ThermoTerra F in den Leistungsstufen von 6, 9 und 14 kW zum Heizen und passiven Kühlen. Wärmeerzeuger und Hydrauliksystem sind optimal aufeinander abgestimmt und im Gerät mit kleiner Stellfläche integriert. Die Vorlauftemperaturen betragen bis zu 65 °C. Der Kältekreis befindet sich im unteren Bereich der Wärmepumpe in einer herausnehmbaren Multibox. Dadurch wird der Verdichter besonders gedämmt, wodurch der Betrieb nahezu lautlos ist.


Roth ThermoTerra F mit bedarfsgerechter Wärmeabgabe
Frequenzgeregelte Wärmepumpen richten sich genau nach dem Bedarf des Nutzers und des Gebäudes und erhöhen somit die Energieeffizienz enorm. Ihr Kompressor sowie die Wärmequelle- und Heizungsumwälzpumpe passen ihre Drehzahl automatisch dem tatsächlichen Bedarf an. Die Roth ThermoTerra F bietet einen hervorragenden Leistungswert (COP) von 4,86. Die Betriebskosten werden durch den geringen Bedarf an Anlaufstrom weiter gesenkt.

Einfache und flexible Installation

Die Multibox kann für Transport und Montage entnommen werden. Sie ist im unteren Bereich des Gerätes untergebracht. Dies erlaubt, das Gehäuse auch horizontal an den Aufstellort zu transportieren. Der Anschluss für Heizung, Brauchwasser und Elektrik befindet sich auf dem Gehäusedach. Die Soleanschlüsse können wahlweise links oder rechts angeschlossen werden. Der Servicezugang befindet sich ausschließlich vorn. Der Aufstellort der Roth ThermoTerra ist somit flexibel wählbar, eine Aufstellung in der Ecke oder direkt an der Wand ist möglich.

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Downloads

Erfahren Sie mehr in unseren Broschüren

Hier erscheinen die WPS Dokumente...