Im Einklang mit der Natur

Aktiver Umweltschutz ist in unseren Unternehmensgrundsätzen verankert. Bei Entwicklung, Herstellung und Einsatz unserer Produkte legen wir Wert auf Schonung der Ressourcen.

Die Verantwortung gegenüber unserem Lebensraum verpflichtet uns, dafür Sorge zu tragen, dass wir über die rechtlichen Anforderungen hinaus den Schutz der Umwelt verfolgen. Wir helfen dadurch, in erheblichem Maße den CO2-Ausstoß zu senken. Mit einer eigenen Umwelterklärung und der Einrichtung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS (ECOManagement and Audit Scheme) verpflichten wir uns, unsere Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern.

 

  • Unsere Produktkonzepte sind so ausgelegt, dass die Umwelt vor Schäden geschützt wird, indem wir umweltschützende Werkstoffe – in aller Regel spezielle Kunststoffe – verwenden. Der Einsatz sorgfältig ausgewählter Materialien und die eingesetzten Systemtechniken sichern die Langlebigkeit unserer Produktprogramme. Sie haben sich in jahrzehntelangem Einsatz bewährt.
  • Durch innovative Produktlösungen bewirken wir Fertigungsprozesse, die bei gleicher oder gar besserer Effizienz niedrigeren Energieeinsatz erfordern. Durch die Substitution herkömmlicher Materialien durch Kunststoff als Basis-Werkstoff unserer Produktsysteme tragen wir erheblich zur Verbesserung der Ökobilanz bei.
  • Die Verwendung recycelbarer Werkstoffe für die Herstellung unserer Produktsysteme ist für unsere Entwicklung obligatorisch. Unser Einsatz für die Schonung unserer Ressourcen wird durch Auszeichnungen untermauert.
  • Die innovativen Produktkonzepte der Gebäude- und Industrietechnik tragen tagtäglich dazu bei, Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen. Wir erreichen zum Beispiel große Energieeinsparung durch unsere Druckspeichersysteme für Investitionsgüter aber auch durch unsere ökologische Energieerzeugung mit Wärmepumpe und Solar und durch unsere effizienten Flächen-Heiz- und Kühlsysteme für die Energienutzung. Wir haben darüber hinaus für die Gebäudetechnik als Regelsystem die Roth Energielogik erfunden, die bei Vernetzung unserer Energieerzeugung mit der Energiespeicherung und mit der Energienutzung zusätzlich große Energieersparnis bewirkt. Mit unserem einzigartigen „Roth Öko-Energiekreislauf“ legen wir ein Bekenntnis für aktiven Umweltschutz ab.

 

EMAS Umweltmanagement


Angesichts der Größe der Herausforderungen im Klimaschutz ist es für Roth eminent wichtig, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Roth verfolgt das Ziel, CO2-Emissionen so weit wie möglich am Standort zu reduzieren.
Neben dem Einkauf von zertifiziertem Öko-Strom, mit dem ab 2016 jährlich cirka 3.000 t CO2-Emissionen eingespart werden und der eigenen Stromerzeugung mittels einer 86,5 kWp Photovoltaikanlage, erfolgte 2011 die energetische Umgestaltung der Heiztechnik einer 3.300 m2 großen Produktionshalle, dadurch werden die CO2-Emissionen um jährlich 590 Tonnen gesenkt.

2013 eröffnete Roth ein 5.000 m2 großes Logistikzentrum mit richtungsweisender Energieversorgung. Die aus der Umwelt gewonnenen Energien für die Hallenheizung entspricht dem Bedarf von etwa 120.000 Liter Heizöl. Roth spart mit dem umweltfreundlichen Energiekonzept für die Logistikhalle cirka 392 Tonnen CO2-Emissionen jährlich.




Wir wollen die nachhaltige Ausrichtung unseres Unternehmens voranbringen.
Das geht nur mit Innovationen und Ressourceneffizienz.
Christin Roth-Jäger