Solargeo

Roth Solargeo® - erschließt das neue Zeitalter der Integrierten Solargeothermie

Die Elemente des Roth Solar-Wärmepumpen Energiesystems Solargeo® Ex

- Roth Solargeo® Ex Wärmepumpe
- Roth Solargeo® Ex Solaranlage
- Roth Solargeo® Ex Registerstation
- Roth Energielogik-Modul Solargeo® Ex

Hocheffiziente Arbeitsweise

Die Solarenergie wird zunächst direkt über ein Kombi-Speichersystem für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eingesetzt. Überschüssige Energie wird in die Roth Solargeo® Ex Registerstation geleitet. Diese wird sowohl zur Erhöhung des nutzbaren Energiepotenzials der Roth Solargeo® Ex Wärmepumpe als auch zur Regeneration des Erdreichs verwendet. Vorrang hat die Versorgung der Wärmepumpe.

Das Zusammenspiel der Roth Solargeo® Ex Solaranlage mit der Roth Solargeo® Ex Wärmepumpe geschieht über die in der Erde eingebrachte kompakte Roth Solargeo® Ex Registerstation. Die Station ist mit „Register-Armen“ ausgestattet, die aus horizontal angebrachten stabilen Kunststoffrohren bestehen. Sie stellen die Speicher- und Entzugselemente dar, die sowohl die Einspeisung des solaren Ertrages als auch den Energieentzug aus der Erde für die Wärmepumpe hocheffizient bewirken. Die feste Position der Kunststoffrohre wird durch Kunststoffträgerelemente gewährleistet. Die Register sind unterhalb der Frostgrenze angeordnet und über die in der Solargeo® Ex Registerstation befindlichen Verteiler mit dem Roth Solarsystem beziehungsweise der Roth Wärmepumpe verbunden. Weder Erdbohrungen für Erdsonden noch großflächige Erdabtragungen für horizontale Rohrkollektoren sind notwendig. Geregelt wird das Solargeo® Ex Energiesystem mit dem intelligenten und besonders energiesparenden Regelsystem Roth Energielogik-Modul Solargeo® Ex.

Das Roth Solargeo® Ex Energiesystem

  • erhöht die Nutzung der Solaranlage um 25 Prozent gegenüber Standard-Solaranlagen durch den zusätzlichen Eintrag der Solarenergie in die Registerstation,
  • spart bis zu 25 Prozent elektrische Energie gegenüber Standard-Wärmepumpen mit geothermischer Anbindung.





Roth Solargeo® Ex Energiesystem – ein Drittel Effizienzsteigerung gegenüber Standard Sole/Wasser-Wärmepumpen

Im Gegensatz zu bekannten konventionellen Konzepten von Energiesystemen, unter Einbeziehung von Solarthermie und Wärmepumpen, findet bei dem Roth Solargeo® Ex Energiesystem eine echte Integration von Solarthermie mit der Geothermie statt. Hierdurch ergibt sich ein hocheffizientes Wärmepumpen-Hybridsystem für die Heizwärmebereitstellung und die Warmwasserbereitung.

Durch die Verknüpfung der Solarthermie mit der Geothermie ist es möglich, die jahreszeitlich unterschiedlich vorhandene Solarenergie bedarfsgerecht in das Kombi- Speichersystem der Wärmepumpe direkt und in das Erdreich einzuspeisen, wodurch eine ganzjährige Nutzung der Solaranlage und eine aktive Erdreich-Regeneration in den Sommer- und Übergangszeiten gewährleistet und die sehr gute Systemeffizienz begründet ist.

Aufgrund der aktiven Erdreich-Regeneration kann im Vergleich zu Horizontal-Erdkollektoren die erforderliche geothermische Entzugsfläche auf circa 25 Prozent reduziert werden. Diese Bedarfsflächenoptimierung ist im Hinblick auf eine universelle Nutzungsmöglichkeit für Neubau und Altbau ein weiterer wesentlicher Aspekt.

Die Betrachtung des Jahrestemperaturverlaufs im Erdreich bei einem Roth Solargeo® Ex Energiesystem verdeutlicht die doppelte Funktion des Erdreichs, als Energiespeicher sowie als Energiequelle, über die verschiedenen Jahreszeiten. Von besonderer Bedeutung für die Systemeffizienz ist eine ausreichende Regeneration des Erdreichs außerhalb der Heizzeiten. Aufgrund der aktivierten Fläche ist gewährleistet, dass die jährliche Regeneration des Erdreichs auf Dauer stattfindet. Bei Nutzung des Solargeo® Ex Energiesystems sind die positiven Auswirkungen der solaren Beladung des Erdreichs deutlich zu erkennen. Durch diese solar unterstützte aktive Regeneration des Erdreichs kann bei einer – im Vergleich zu konventionellen Systemen im Verhältnis zur Kälteleistung der Wärmepumpe – geringen Entzugsfläche trotzdem eine sehr gute Regeneration des Erdreichs als Wärmequelle sichergestellt werden. Dies belegen die vergleichbaren Temperaturen des unberührten Erdreichs und des Erdreichs beim Solargeo® Ex Energiesystem zu Beginn der Heizzeit. Von wesentlicher Bedeutung für den Nutzer ist eine Bewertungsmöglichkeit über die Gesamt-Lebensdauer eines solchen Systems. Aus der Darstellung der Temperaturverläufe über mehrere Nutzungsjahre, kann auch hier die Funktionsfähigkeit und Systemeffizienz des Solargeo® Ex Energiesystems positiv dokumentiert werden.

Durch wissenschaftliche Untersuchungen sowie Feldversuche kann für das Roth Solargeo® Ex Energiesystem eine System-Jahresarbeitszahl von bis zu 5,3 und eine Effizienzsteigerung von bis zu 33 Prozent nachgewiesen werden.