Neue Roth QE-Statikmatte für minimale Aufbauhöhe und hohe Reaktionsgeschwindigkeit

14.03.2017

Roth bietet ein neues Quick-Energy Tacker-System für die Flächen-Heizung und Kühlung. Als erster Hersteller ermöglicht Roth eine dünnschichtige Aufbaukonstruktion für die praxisbewährte Tacker-Verlegetechnik in Verbindung mit der neuen Roth QE-Statikmatte. Der Aufbau mit einem Estrich in Standardgüte und Rohrüberdeckung von minimal 13 Millimetern sorgt für eine sehr hohe Reaktionsgeschwindigkeit und ideale Nutzerbehaglichkeit. 

Das System eignet sich für Neubau und Modernisierung. Es basiert auf der Tacker-Verlegetechnik mit Roth Systemrohren, Original-Tacker-Klips, System-Verbundplatten, Verbundrollen und Faltplatten. Die Aufbringung der selbstklebenden Roth QE-Statikmatte auf dem Estrich gewährleistet die notwendige Tragfähigkeit der dünnschichtigen Lastverteilschicht. Der geprüfte Systemaufbau kommt mit deutlich reduzierter Aufbauhöhe bei gleicher Tragfähigkeit gegenüber einem standardisierten Normaufbau nach DIN 18560 aus. Der auf die Estrichoberfläche aufzubringende und auf die QE-Statikmatte abgestimmte Roth QE-Haftgrund gewährleistet die optimale Haftwirkung der QE-Statikmatte.

Weniger Arbeitsschritte – keine Trocknungszeiten
Die innovative QE-Statikmatte mit minimaler Aufbauhöhe und maximaler Entkopplungsleistung ist multifunktional und eignet sich für viele Einsatzbereiche. Aufgrund ihrer selbstklebenden Unterseite ist sie schneller verlegt, als herkömmliche Entkopplungsmatten, die man in Fliesenkleber einbettet. Gegenüber solchen Standardlösungen verkürzt das System die Bauzeiten und führt zu Material- und Gewichtseinsparungen. Je nach Statik und Bauvorhaben ergeben sich daraus neue Lösungsmöglichkeiten. Aufgrund der geringen Estrichmasse entsteht zudem weniger Baufeuchte und die Belegreife wird schneller erreicht als bei Standard-Estrichstärken. Das innovative System eignet sich für alle Bodenbeläge. Fliesen können mit einem für Fußbodenheizungen geeigneten Fliesenkleber direkt auf die QE-Statikmatte aufgeklebt werden. Für weiche Bodenbeläge erfolgt der Auftrag einer auf das System abgestimmten faserverstärkten QE-Spachtelmasse in einer Schichtstärke von sechs Millimetern. Die homogene Aufbaukonstruktion gewährleistet eine optimale Wärmeverteilung. Mit der Systemlösung ergänzt der Erfinder des Original-Tacker-Systems sein umfangreiches Sortiment an Flächen-Heiz- und Kühlsystemen. Der Hersteller bietet Lösungen für Neubau und Modernisierung in Trocken- und Nassbauweise.