Roth Umwelttechnik ehrt langjährige Mitarbeiter - ein Viertel der Belegschaft von Anfang an dabei

18.07.2016

Die Roth Umwelttechnik ehrte neun Mitarbeiter für 25-jährige Arbeitsjubiläen. Rund ein Viertel der Belegschaft ist damit ein viertel Jahrhundert bei dem Hersteller für Systemlösungen für Wasser- und Klärtechnik beschäftigt. 

Die geehrten Mitarbeiter sind bereits seit der ersten Stunde im Unternehmen tätig, denn im Jahr 1991 gründete Roth den Standort Bischofswerda. Geschäftsführer Franz Kind, Günter Reins aus der Geschäftsleitung und Dr. Anne-Kathrin Roth von der Unternehmerfamilie gratulierten den Jubilaren und bedankten sich für die langjährige Treue sowie das große Engagement. Der Personalleiter Michael Donges schloss sich den Gratulationen an und präsentierte den jeweiligen Werdegang der Jubilare im Unternehmen. Er ehrte Andreas Angrick, Frank Birkner, Wolf-Albrecht Böhme, Siegfried Endler, Peter Hennig, Claus Kurzweil, Holger Mehnert, Hans-Jürgen Strehle und Reinhard Wobst.
„Die geehrten Mitarbeiter tragen mit großem Einsatz und hoher Motivation in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern zum Unternehmenserfolg bei. Sie haben von der Entstehung des Roth Standortes Bischofswerda bis heute tatkräftig mitgewirkt und sind mit verantwortlich dafür, dass der Geschäftsbereich Umwelttechnik heute so aufstrebend ist“, erklärte der Personalleiter. Er überreichte Urkunden, Prämien und Sachgeschenke. Dem offiziellen Teil folgte ein Mittagessen und es blieb Zeit für Gespräche über die zurückliegenden Jahre, die Gegenwart und die Zukunft. Sascha Hache, Leiter des Oberbürgermeisterbüros und Matthias Hoyer von der Wirtschaftsförderung zählten zu den Gästen der Feier für die Jubilare.

Am Standort in Bischofswerda produziert Roth Kunststoffprodukte im Blasform- und Rotationsverfahren. Der Spezialist in Kunststoffverarbeitung fertigt Behälter und komplette Systemlösungen für die Regenwassernutzung als Erdspeicher oder zur Aufstellung in Haus und Garten. Der Hersteller bietet zudem Kleinkläranlagen, Versickerungssysteme, Sammelgruben und Abwassertanks. Weitere Geschäftsfelder sind Transportbehälter und technische Blasformteile für die Automobilindustrie, Straßen- und Verkehrssicherheitseinrichtungen, Sanitärprodukte wie etwa mobile Toiletten und Bauteile für Garten und Freizeit.