Hochwasser 2016 - 150 Euro Soforthilfe für Einbau

14.06.2016

Die Roth Werke unterstützen die Betroffenen des Hochwassers in Deutschland mit 150 Euro Soforthilfe beim Einbau einer Roth Tankanlage für die Heizöllagerung. Der Bauherr braucht dafür nur die Rechnungskopie des Heizungsbauers, die amtliche Bestätigung des Hochwasserschadens und einen bei Roth erhältlichen, ausgefüllten Wertscheck einzureichen. Nach kurzer Prüfung erhält er die Überweisung des Herstellers. 

Roth bietet ein großes Sortiment an Heizöltanks in den Größen 750, 1000 und 1500 Liter. Mit ihnen ist die Lagerung von bis zu 5000 Litern Heizöl in Räumen mit Feuerstätten möglich.

Der Roth DWT plus 3 besteht aus hochwertigem, in jahrzehntelangem Einsatz bewährten Polyethylen mit einem vollverzinkten Stahlaußenmantel mit hochwertiger Polymerversiegelung. Die solide Stahlkonstruktion des Roth DWT plus 3 mit seinem stabilen, rundum dicht geschlossenen Stahl-Außentank und der hochwertige Polyethyleninnentank gewährleisten einen sicheren Einsatz in hochwassergefährdeten Gebieten. Der Behälter hat einem 90-minütigen Brandtest bei der Materialprüfanstalt, Dortmund standgehalten und bietet damit eine dreifache Sicherheitszeit gegenüber reinen Kunststofftanks. Die emissionsdichte Metalleinkapselung garantiert einen absoluten Diffusionsschutz. Stahl ermöglicht aufgrund seiner Materialeigenschaften absolute Lichtundurchlässigkeit und gewährleistet damit auch die Lagerstabilität für die Bevorratung von Heizöl mit biogenen Bestandteilen.

Daneben bietet der Spezialist in Behälterfertigung den Roth KWT. Er ist ein Vollkunststoff-Produkt mit einem Polyethyleninnentank und einer Polyethylen-Wanne. Der Wannenrand schließt nach innen direkt an den Tank an, sodass funktional eine Tankeinheit entsteht.
Die kompakte Ausführung verleiht dem Roth KWT große Festigkeit ohne Bandagen und Sicken. Die glatten Wände mit der oberen bandförmigen Auswölbung geben ihm ein unverwechselbares modernes Design.
Der Diffusionsschutz wird bei allen ein- und zweiwandigen Polyethylentanks mittels Materialupgrading erreicht. Bei dem TÜV geprüften ‚CoEx-PA-Blend-Verfahren‘ von Roth wird analog dem Selar-Verfahren Polyamid-Blend eingelagert. Der Roth KWT hat den 30-minütigen Standard Brandtest bei der MPA, Dortmund bestanden.

Hochwasser 2016 - Flyer mit Wertscheck