Firmen aus dem Kammer-Bezirk stellen junge Flüchtlinge als Auszubildende ein

10.06.2016
Der 7. April 2016 war ein wichtiger Tag im Leben von Farhad Sultani. Gemeinsam mit Michael Donges, Personalleiter der Unternehmensgruppe Roth Industries GmbH & Co. KG, setzte der junge Afghane seine Unterschrift unter seinen Anstellungsvertrag.

Bei der Tochtergesellschaft Roth Hydraulics GmbH (ehemals Bolenz & Schäfer GmbH) wird er im Rahmen einer so genannten Einstiegs-Qualifizierung (EQ) sein Berufsleben beginnen.
Ziel ist eine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker. „Eigentlich wollte Farhad Sultani Industriemechaniker werden, wir haben ihn aber dahingehend beraten, dass er als Zerspanungsmechaniker größere Chancen bei uns nach der Ausbildung hat", erklärt Michael Donges.
Am 1. Oktober diesen Jahres beginnt Farhad Sultani seine Eingangsqualifizierung, die ab 1. August 2017 in eine reguläre Ausbildung im Dualen System einmünden soll.
„Wir haben diesen Weg bewusst gewählt, damit Farhad Sultani in dieser Zeit noch besser Deutsch lernen kann", erläutert der Personalleiter. Das sei angesichts der umfangreichen Fachsprache wichtig. Voraussetzung für die Vertragsunterzeichnung sei ein erfolgreiches Praktikum bei Roth Hydraulics GmbH gewesen.
Das Unternehmen habe Farhad Sultani einen anderen Auszubildenden an die Seite gestellt, der ihn sowohl fachlich als auch sprachlich betreut habe. Und: „Er hat hohe Qualität abgeliefert." Auch der Einstellungstest sei überdurchschnittlich gut verlaufen. „Farhad Sultani hat ein großes Potenzial!"
Der 18-Jährige habe aber auch innerhalb des Unternehmens viel zum Verstehen der Situation der Flüchtlinge beigetragen, bescheinigt Donges. Das gelte auch für das Verständnis für die kulturellen Unterschiede. „Für viele ist es beeindruckend, von der Geschichte der Flüchtlinge direkt zu erfahren und die Menschen hinter den Zahlen zu sehen."

Gemeinsam mit Michael Donges, Personalleiter der Unternehmensgruppe Roth Industries GmbH & Co. KG, setzte Farhad Sultani seine Unterschrift unter seinen Anstellungsvertrag  

 

[Auszug aus IHK-Magazin „LahnDill Wirtschaft 05/2016“ – Bericht und Foto: Uli Geis]

Den kompletten Bericht finden Sie hier:

LahnDill Wirtschaft 05/2016