"Denk an mich – Dein Rücken" - Roth fördert Rückengesundheit der Mitarbeiter

27.07.2015

Mit einem Aktionstag für den Rücken stärkte Roth das Bewusstsein für gesunde Bewegungen im betrieblichen Alltag. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall und der BARMER GEK.

Erst kürzlich veranstaltete Roth einen Gesundheitstag für die Mitarbeiter. Dieses Mal stand der Rücken im Mittelpunkt. An verschiedenen Stationen konnte man neben kompetenter Beratung unter anderem die Beweglichkeit, das Gleichgewicht und die richtige Haltung beim Verrichten von Arbeiten ausprobieren. Mit Lockerungs- und Kräftigungsübungen für den Alltag rundete die BARMER GEK das Programm ab. Außerdem lag ein Preisausschreiben mit Fragen zur Rückengesundheit bereit. Für die Gewinner winkte ein Preisgeld. Den ersten Platz erhielt Julia Weigel, Platz zwei ging an Andreas Pollmann und Platz drei an Funda Bozkoyun.



„Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit Nummer eins. Mehr als zwei Drittel der Deutschen leiden früher oder später darunter.“, so die Aussage der Berufgenossenschaften. „Oft treten die Schmerzen nur vorübergehend auf, bei vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind sie jedoch ein Dauerzustand. Für 90 Prozent der Schmerzen ist nicht der Rücken selbst, sondern die Rückenmuskulatur verantwortlich. Probleme entstehen sowohl durch Überlastung als auch durch zu wenig Beanspruchung.“

Wer Rückenschmerzen verhindern möchte, sollte wissen: Entscheidend ist das richtige, gesunde Maß der Belastung. „Denk an mich. Dein Rücken.“ ist eine Präventionskampagne der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, der Knappschaft und der Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.