Überraschungsparty zum 75. Geburtstag für Manfred Roth

12.08.2014

Manfred Roth feierte am 10. August 2014 seinen 75. Geburtstag. Als der geschäftsführende Gesellschafter der Roth Industries das Firmengebäude betritt, wartet eine große Überraschung auf ihn. 

Seinen Geburtstag feierte der Unternehmer am Wochenende im Kreis seiner Familie, doch zurück im Unternehmen erwarteten ihn die Belegschaft der Buchenauer Roth Werke und Vertreter der angeschlossenen Unternehmen. Insgesamt kamen rund 280 Personen ins Roth Atrium nach Dautphetal-Buchenau. Mit einem großen Fest und einer Geburtstagstorte mit 75 Kerzen empfingen die Mitarbeiter ihren Chef Manfred Roth anlässlich seines Geburtstages. Im Namen der Geschäftsleitungen und der Belegschaft gratulierten der Geschäftsführer Matthias Donges sowie der Betriebsratsvorsitzende Ralf Freund. Grußworte sprach außerdem Manfred Roths ehemaliger Professor der Marburger Philipps-Universität, Eberhard Dülfer. Die beiden verbindet eine Freundschaft seit Manfred Roths Studienzeiten. Dülfer würdigte im Roth Atrium das Lebenswerk des Unternehmers.
Die zur letzten Weihnachtsfeier erstmals formierte Roth Band hatte sich zu diesem Anlass wieder zusammengefunden und sorgte für fetzige Stimmung.

Manfred Roth dankte seinen Mitarbeitern für die gelungene Überraschung und freute sich besonders über die Ausstellung eines historischen Produktes: Der Bögro-Behälter – ein Kesselofen – der bei dieser Feier für die Suppenausgabe zum Einsatz kam. Der Bögro Kesselofen war neben Betonerzeugnissen eines der ersten Produkte aus den Anfängen des Unternehmens im Jahr 1947. Kesselöfen wurden damals vor allem zum Wäschewaschen, aber auch zur Viehfutterzubereitung und zur Herstellung von Zwetschgenmus sowie zum Brühen von Fleisch und Wurst bei den Hausschlachtungen gebraucht. Der Gründer des Unternehmens, das damals unter Bögel & Roth KG firmierte, war Manfred Roths Vater, Heinrich Roth. Heute ist Roth Industries mit den Sparten Gebäude- und Industrietechnik mit über 1100 Mitarbeitern weltweit tätig.