Roth Verbände

Arbeitskreise und Verbände

Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V.

ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie e. V.

Bundesverband Lagerbehälter e. V.

Bundesverband Solarwirtschaft e. V.

Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e. V.

Bundesverband Wärmepumpe e. V.

Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V.

 

 


Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V.
Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. vertritt die wirtschaftlichen, technischen und politischen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung, den Organisationen der Marktpartner und der Öffentlichkeit. Dem BDH gehören 103 Industrieunternehmen und 2 assoziierte Verbände an. Die im BDH organisierten Hersteller erwirtschafteten 2013 weltweit einen Umsatz von 13 Milliarden Euro mit ca. 67.300 Mitarbeitern. Dies entspricht einem Marktanteil der deutschen Industrie auf dem europäischen Markt von 60 Prozent.

Die im BDH organisierten Unternehmen stellen Systeme der Versorgungstechnik mit dem Schwerpunkt Heizungstechnik her. Zur Produktpalette gehören Heizkessel mit Leistungen von 4 Kilowatt bis 35 Megawatt, Brenner, Komponenten der Feuerungstechnik, Heizkörper, Flächenheizungen, Flächenkühlungen, Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien, Controls und Abgassysteme. Die Mitgliedsfirmen des BDH bieten komplette Systemlösungen für den Gebäudebereich an mit Schwerpunkt auf Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung und Wärmeübergabe sowie Warmwasserbereitung auf Basis von Gas, Öl, Strom und erneuerbaren Energien.

Kontakt:

Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V.
Frankfurter Straße 720-726
51145 Köln

Telefon: 02203/93593-0
Telefax: 02203/93593-22

http://www.bdh-koeln.de
info(at)bdh-koeln.de

 

ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie e. V.
Die ARGE Neue Medien ist ein Zusammenschluss von über 100 namhaften Markenherstellern der Branche Sanitär Heizung Klima. Vorrangiges Ziel ist die Prozessoptimierung im dreistufigen Vertriebsweg. Es werden die verschiedensten Projekte im Bereich der neuen Medien sowie der elektronischen Geschäftsabwicklung realisiert. Ein wichtiges Instrument der ARGE ist das SHK-Branchenportal, die zentrale Internet-Plattform für Information, Kommunikation und Transaktion der SHK-Industrie. Hier finden SHK-Profis Daten, Informationen und Dokumente zu den Produkten der Hersteller aus der Industrie.

Kontakt:

ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie e. V.
Technologiepark 12
33100 Paderborn

Telefon: 05251/87288-0

http://www.arge.de
info(at)arge.de


Bundesverband Lagerbehälter e. V.

Im Bundesverband Lagerbehälter e. V. (bl e.V.) sind die führenden Hersteller von Behältern in Deutschland zusammengeschlossen. Sie bieten für den gewerblichen und auch den privaten Anwender alle Arten von Tanktypen aus den Werkstoffen PE, PA, GFK und Stahl.

Neben dem Einsatz der Tanks für die Heizöl- und Mineralöllagerung ergeben sich zahlreiche andere Anwendungsgebiete, z. B. beim Einsatz von Regenwassernutzungsanlagen. Hierzu arbeiten die Mitglieder unseres Verbandes in den Arbeitskreisen Stahltanks, Kunststoff-Batterietanks, GfK-Tanks und Regenwassersysteme.

Kontakt:
Bundesverband Lagerbehälter e.V.
Koellikerstraße 13
97070 Würzburg

Telefon: 0931/35292-0
Telefax: 0931/35292-29

http://www.behaelterverband.de
info(at)behaelterverband.de


Bundesverband Solarwirtschaft e. V.
Der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW-Solar) ist mit rund 1.000 Solarunternehmen die Interessenvertretung der deutschen Solarbranche. Der Verband agiert als Informant, Berater und Vermittler im Aktionsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Verbrauchern. Er sorgt für Investitionssicherheit in der Wachstumsbranche Solarenergie.
Alle wichtigen Unternehmen der Solarindustrie - von Rohstofflieferanten und Produktionsfirmen, über das Handwerk bis hin zu Betreibergesellschaften, Planern und Financiers - bauen auf Sachverstand und Kommunikationsvermögen des BSW-Solar.

Kontakt:

BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V.
Quartier 207
Französische Straße 23
10117 Berlin

Telefon: 030/2977788-0
Telefax: 030/2977788-99

http://www.solarwirtschaft.de
info(at)bsw-solar.de


Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e. V.
Ziele und Aufgaben sind bei der FIGAWA am konkreten Nutzen der Mitglieder ausgerichtet. Für sie engagiert sich der Verband durch die Mitarbeit bei der Aufstellung einschlägiger Normen und Regelwerke Mitwirkung an der Unternehmens- und Produktzertifizierung durch den DVGW Organisation beruflicher Fort- und Weiterbildung Bereitstellung einer Diskussionsplattform zur Klärung technisch-wissenschaftlicher Sachverhalte Beschaffung und Aufbereitung von Informationen aus Wissenschaft, Technik und Praxis Mitwirkung bei der technischen Verbesserung der erforderlichen Einrichtungen und Betriebsmittel für die Erzeugung und Gewinnung, die Aufbereitung, den Transport, die Verteilung und Verwendung von Gas- und Wasser Anregung und Förderung von technischen und technisch-wissenschaftlichen Arbeiten im Gas- und Wasserfach Förderung einer zukunfssicheren, preiswerten und umweltfreundlichen Energieversorgung mit Erdgas - von der Quelle bis zum Kunden.

Kontakt:

Figawa
Marienburger Straße 15
50968 Köln

Telefon: 0221/3764-830
Telefax: 0221/3764-861

http://www.figawa.com/
info(at)figawa.com


Bundesverband Wärmepumpe e. V.
Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. ist ein Zusammenschluss von rund 600 Mitgliedern mit Sitz in Berlin. Er steht für eine professionelle Interessenvertretung von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Zusammenhang mit Wärmepumpen. Dazu gehören die deutsche Wärmepumpenindustrie (Hersteller/Distributoren), Energieversorgungsunternehmen, die Bohr- und Zulieferunternehmen, Fachhandwerker SHK + Elektro, Energieberater, Planer, Sachverständige, Architekten, Verbände und Fertighaushersteller. Beim BWP informieren sich Anbieter und Anwender. Die Marktdurch­dringung der Wärmepumpentechnologie ist oberstes Ziel des BWP.

Kontakt:

Bundesverband Wärmepumpe e. V.
Französische Straße 47
10117 Berlin

Telefon: 030/208799-711
Telefax: 030/208799-712

http://www.waermepumpe.de
info(at)waermepumpe.de


Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V. (fbr)
Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung hat sich zum Ziel gesetzt, die Betriebs- und Regenwassernutzung zu fördern und die auf diesem Gebiet Tätigen zusammenzuführen.
Hierbei sollen alle Gesichtspunkte des Umweltschutzes, der Wissenschaft und der Forschung beachtet werden. Die Fachvereinigung fördert die Verwendung von Betriebs- und Regenwasser als Teilinstrument einer ökologischen Wasserpolitik. Um ganzheitliche Problemlösungen mit einer hohen gesellschaftlichen Akzeptanz in die Wege zu leiten und um langfristig tragfähige Konzepte zu diskutieren und zu entwickeln, strebt die fbr eine enge Kooperation mit allen umweltorientierten Verbänden und Institutionen an, die sich mit wasserwirtschaflichen Fragestellungen befassen.

Die fbr soll Anlaufstelle und Infoquelle für Fragen aller Art zum Thema "Betriebs- und Regenwassernutzung" sein.

Die Notwendigkeit der Vereinigungsgründung ergibt sich aus der anhaltenden Vernachlässigung der Prinzipien einer ökologisch orientierten Wasserwirtschaft, die in allen gesellschaftlichen Bereichen bei der Planung und Realisierung von Siedlungsvorhaben anzutreffen ist. Im Sinne einer Zukunftsvorsorge für kommende Generationen müssen daher, zur Bewahrung und Wiederherstellung natürlicher Wasserkreisläufe, wasserwirtschaftliche Probleme auf umweltverträgliche und verantwortungsbewusste Weise gelöst werden.

Kontakt:

Fachvereinigung Betrieb- und Regenwassernutzung e. V.
Havelstraße 7 A
64295 Darmstadt

Telefon: 06151/3392-57
Telefax: 06151/3392-58

http://www.fbr.de/
fbrev(at)t-online.de